actueel: vertaalwerk voor de tentoonstelling Rembrandts Orient, 2020-21 in Potsdam en Bazel

Susanne H. Karau

Terug

in het kort

Susanne H. Karau is een gepromoveerde kunsthistorica en neerlandica en vertaalt sinds 1991 teksten op het gebied van kunst, cultuur, design, film, fotografie en architectuur voor vakboeken en tentoonstellingscatalogi vanuit het Nederlands en het Engels naar haar moedertaal Duits. Tot haar opdrachtgevers behoren musea, uitgeverijen, kunstenaars en privé-personen.

projecten / publicaties

 

  • Rembrandts Orient. Westöstliche Begegnung in der niederländischen Kunst des 17. Jahrhunderts. Potsdam/Basel 2020-21.
  • Beethoven bewegt. Wien 2020.
  • Caravaggio & Bernini. Entdeckung der Gefühle. Wien/Amsterdam 2019-20.
  • Alles tanzt. Kosmos Wiener Tanzmoderne. Theatermuseum Wien 2019-20.
  • Nepal Art Now. Weltmuseum Wien 2019.
  • Es war einmal in Amerika. 300 Jahre US-amerikanische Kunst. Köln 2018-19.
  • Falsche Tatsachen. Das Privilegium Maius und seine Geschichte. Wien 2018-19.
  • Verhüllt, enthüllt! Das Kopftuch. Weltmuseum Wien 2018-19.
  • Ursula Härting: Alexander Keirincx. Der Baummaler (1600-1652). 2018.
  • Bruegel. Die Hand des Meisters. Wien 2018.
  • Frauen-Kunst und Macht. Drei Frauen aus dem Hause Habsburg. Schloss Ambras 2018.
  • Die Romantik im Norden. Von Friedrich bis Turner. Groningen 2017.
  • R. Koot/V.de Lange/I. van Zijl: Rietveld-Schröder-Haus. Utrecht 2017.
  • F.W. Kaiser/M.North: Die Geburt des Kunstmarktes. Rembrandt, Ruisdael, van Goyen und die Künstler des Goldenen Zeitalters. Hamburg 2017.
  • F.R. Rosa de Carvalho: Prints in Paris 1900. Von elitär bis populär. Stuttgart 2017.
  • Suzanne Laemers: Max J. Friedländer. Aphorismen aus Kriegs- und Nachkriegszeit. Zum 150. Geburtstag. Den Haag 2017.
  • Reinildis van Ditzhuyzen/Nicole Uniquole: Das Haus Oranien-Nassau. Biografien und Bilder aus 600 Jahren. Münster 2016.
  • Hieronymus Bosch. Maler und Zeichner. Stuttgart 2016.
  • Werkman. Leben & Werk. Reutlingen 2015-16.
  • Godefridus Schalcken. Gemalte Verführung. Köln/Dordrecht 2015-16.
  • Frits Scholten: Gegossene Bewegung. Anatomie einer um 1600 entstandenen deutschen Bronzestatuette. Jahrbuch des WRM Köln 2016.
  • Frans Grijzenhout u.a.: Frans Hals in mennonitischen Brauerkreisen. Die Porträts eines unbekannten Ehepaares im Wallraff-Richartz-Museum. Jahrbuch des WRM Köln 2015.
  • Rebecca Morris. Southafternoon. Maastricht 2014.
  • Suzanne Laemers: “Es freut mich immer wenn Sie mich als ‘Blitzableiter’ gebrauchen können.” Hans Schneider und Max Friedländer: Kollegen in guten und schlechten Zeiten. 2013 (pdf, www.codart.nl).
  • “Dutch Design – Huis van Oranje”. Exzellentes Handwerk am Hofe. Oranienbaum 2012.
  • Martin Kers: De Nederlandse Kust/The Dutch Coast/Die Niederländische Küste. Zwolle 2012.
  •  Jeroen Krabbé: Der Untergang des Abraham Reiss. Zwolle 2011.
  • Von Schönheit und Tod. Tierstillleben von der Renaissance bis zur Moderne.  Karlsruhe 2011.
  • Quentin Buvelot: Anthonie Waterloo in Bad Bentheim Anno 1654. Bentheimer Jahrbuch 2011.
  • Sjarel Ex: Thorn Prikker und die Anvantgarde in den Niederlanden und in Deutschland. Vortrag in Düsseldorf 2011.
  • Resonanzen. Glänzende Geschäfte. Musik zwischen Mittelalter und Barock. Wiener Konzerthaus 2011.
  • Jeroen Giltaij/Margreet Wolters: Der Marienaltar des Meisters der Virgo inter Virgines im Salzburger Museum. Katalog Salzburg Museum 2010.
  • Der Frühe Vermeer. Dresden 2010.
  • Philips Wouwerman. Den Haag/Kassel 2009.
  • Caravaggio in Holland. Frankfurt 2009.
  • Der große Virtuose. Jacob Backer (1608/09-1651). Den Haag/Aachen 2008-09.
  • Malerische Winkel – weite Horizonte. Den Haag 2008.
  • Die Magie der Dinge. Stilllebenmalerei 1500-1800. Frankfurt 2008.
  • Holländer im Porträt. London/Den Haag 2007-08.
  • “Fürstlich Eingerichtet – Gülden Leder und Delftsch Porcellain im Schloss Oranienbaum”. Oranienbaum 2007.
  • Sprache der Liebe. Asta Nielsen, ihre Filme, ihr Kino 1910 – 1933. Retrospektive, 2007.
  • 700 Jahre Schloss Moyland. Moyland 2007.
  • Klaus Baumgärtner: Berlin. 2007.
  • Robine Clignett. Malerei als Sakrament. 2006.
  • Rembrandt van Rijn. Die Entführung des Ganymed. Dresden 2006-07.
  • Willem Kalf – Gemaltes Licht. Aachen/Rotterdam 2006-07.
  • Vom Adel der Malerei. Kunst um 1700. Köln/Dordrecht 2006-07.
  • Rembrandt-Bilder. Kassel 2006.
  • Rembrandts Landschaften. Kassel 2006.
  • Jetzt/Now. Kat. des V. Internationalen Kunstfestivals in Magdeburg, September 2005.
    Potsdam 2005.
  • Carel Fabritius. Den Haag/Schwerin 2004-05.
  • Eine erotische Jagd. Gemälde und Graphik von Rubens und Zeitgenossen. Kassel 2004.
  • Vergnügliches Leben – Verborgene Lust. Holländische Gesellschaftsszenen von Frans Hals bis Jan Steen. Haarlem/Hamburg 2003-04.
  • Der Winterkönig. Bamberg 2003.
  • Oranienbaum, Huis van Oranje. Oranienbaum 2003.
  • Die Welt des Hans Holbein. Den Haag 2003.
  • Der Traum vom Orient. Wilhelm II. im Osmanischen Reich.
  • Rembrandt. Frankfurt am Main 2003.
  • Jacob van Ruisdael. Hamburg/Haarlem 2002.
  • Der junge Rembrandt. Kassel/Amsterdam 2001-02.
  • Robert Zandvliet. Amsterdam 2001.
  • Historische Gärten der Rubenszeit. Hamm 2000.
  • Arnulf Rainer. Amsterdam 2000.
  • Holländischer Klassizismus. Rotterdam/Frankfurt a. M. 1999-2000.
  • Rembrandts Selbstbildnisse. London/Den Haag 1999-2000.
  • Aert de Gelder. Dordrecht/Köln 1999.
  • 1648. Krieg und Friede in Europa.  Münster 1998.
  • Landschaftsmalerei. Berlin 1997.
  • Herren der Meere – Meister der Kunst. Rotterdam/Berlin 1996.
  • Marino Marini. Wien/Berlin 1995.
  • Rembrandt – der Meister und seine Werkstatt. Berlin/Amsterdam/London 1991-92.